Mein Name ist Nicole, ich bin Mutter einer 12jährigen Tochter und Frauchen von allerlei Getier.

Seit frühester Kindheit war ein Leben mit Tieren alles was ich wollte.

Insbesondere den Hunden war ich immer sehr zugetan. Je schwieriger der Hund desto besser. Und so habe ich einige Hunde aus dem Tierschutz durch ihr Leben begleitet. Der Wunsch nach einem Welpen war aber immer da. Und nachdem der 4. Tierschutzhund über die Regenbogenbrücke ging, kamen gleich zwei Welpen im Abstand von einem halben Jahr ins Haus. Max, ein Rottweiler und Lulu, ein Kleinpudel. Dieses Jahr, in dem ich diese beiden gemeinsam durch Ihre Kindheit und Pubertät begleiten durfte war unwahrscheinlich schön und spannend. Gerade durch die Gegensätzlichkeit der beiden, hatten wir viel Spaß.

Nachdem ich nun den vierten Rotti an meiner Seite hatte, war ein Pudel das krasse Gegenteil. Lulu war selbst als junger Hund absolut unkompliziert, leicht zu erziehen, stellte nie meine Autorität in Frage und begeistert mich bis heute jeden Tag auf's Neue. Es kam der Wunsch auf, mit der  Begeisterung für diese Hunde Andere mitzureißen. Lulu hatte alle Menschen in meinem Umfeld im Sturm erobert und die Vorurteile über den "alte-Leute-Hund" nieder gerissen.

Auf unserer Suche nach einem apricot farbenen Kleinpudel mussten wir damals feststellen, dass das gerade in unserer Gegend sehr schwierig ist. Dies, und der Wunsch diese tolle Rasse in dieser wunderschönen Farbe wieder populär zu machen, führte dazu, dass wir für 2015 Jahr unseren ersten Wurf planten, und erfolgreich groß gezogen haben.

Bitte machen Sie sich frei von dem Vorurteil, dass nur alte Herrschaften und Langweiler einen Pudel halten. Und auch davon, dass jeder Pudel mit der Topfrisur mit Pompoms herum laufen muß.

Der Pudel ist Sportkamerad, unerschöpflicher Spielpartner für Kinder, Bürobegleitung, Joggingbegleitung und noch unendlich vieles mehr. Es gibt kaum eine so vielseitige Rasse wie den Pudel.

Pit Bull Rudi (*11.11.05-28.10.14), Nicole, Lulu, Max (*4.2.13-14.3.17)




Gefällt mir

 

2147